FAQ

FAQ2017-09-25T20:21:22+00:00
Was ist ein Inlet und was bezweckt es?2017-09-25T20:19:16+00:00

Inlet gibt es vor allem aus Seide und aus Baumwolle. Ich persönlich bevorzuge eines aus Seide, dies ist vor allem leichter und klein und transportiert die Feuchtigkeit besser nach aussen. Baumwolle wird schnell nass und schwer und trocknet schlecht. Ein Seideninlet hat zwei VORTEILE: es gibt nochmal 2-3 Grad Wärme dazu, also wenn man in ein kälteres Gebiet geht, kann man damit noch mehr Wärme erzeugen. Und es ist super um den eigentlichen Schlafsack hygienisch zu halten. Nach einer Tour kann das Seideninlet gewaschen werden und der Schlafsack (vor allem wenn es Daune ist) muss nur ausgelüftet und an die Sonne gehängt werden.

Welcher Schlafsack ist der Richtige?2017-09-25T20:24:57+00:00

Es wird zwischen Daunenschlafsack und Synthetikschlafsack unterschieden. Genau den richtigen Schlafsack zu finden, bedarf an Beratung in einem Fachgeschäft.

Folgende Punkte und Fragen können dir dabei helfen:

  • Friere ich persönlich schnell oder habe ich immer warm?
  • In welches Land reise ich oder in welchem Klima werde ich den Schlafsack höchstwahrscheinlich benutzen?
  • Ist es wichtig, dass ich einen kleinen und kompakten Schlafsack habe, weil es in meinem Rucksack auf Gewicht und Grösse darauf ankommt?
Was für Nahrung eignet sich für die Mittagspause und die Zwischenmahlzeiten?2017-09-25T20:28:07+00:00

Eigentlich möglichst alles, das viel Energie gibt und wenig Gewicht hat. Somit sind folgende Sachen geeignet: Schokolade, Riegel jeglicher Art, Cräckers, Nüsse, Dörrobst, Käse, Salami, Knäckebrot oder ähnliches, Schwarzbrot, Kekse.

Snickers! Mit Schokolade und Nüssen gibt dir so richtig viel Power!

Mein Geheimtipp

Für Tagestouren dürfen auch mal Gemüse und Obst mit oder ein hart gekochtes Ei. Für eine mehrtägige Trekkingtour ist das Gewicht von Gemüse und Obst im Verhältnis zu dem Energiewert jedoch zu hoch.

Wie verpacke ich meine Riegel und Zwischenmahlzeiten?2017-09-25T20:16:21+00:00

Am besten eigenen sich dazu kleine Gefrierbeutel oder Zipp-Beutel. Somit kannst du verschiedene Sachen separat sortieren und verpacken. Was sich auf alle Fälle nicht eignet sind Vesper-Dosen und Tupperware/Frischhaltedosen. Diese sind verhältnismässig zu schwer und zu sperrig um sie im Rucksack zu verpacken und wenn sie leer sind, sind sie für nichts mehr nützlich.

Was für Kleidungsstücke eignen sich für den Regen?2017-09-25T20:30:19+00:00

Auf einer Trekkingreise eigenen sich die drei folgenden Kleidungsstücke am Besten:

  • Regenhose
  • Regenjacke
  • Überzug für den Rucksack

Damit bist du auch am Besten gegen das kühle Nass von Oben auf dem Übernachtungsplatz am Abend gerüstet.

Noch ein paar Hinweise zu den einzelnen Gegenständen:

  • REGENHOSE: wenn du neue Hosen kaufst, achte darauf, dass sie seitlich einen Reissverschluss haben, so kannst du die Hosen auch einmal gleich über die Wanderstiefel anziehen. Regenhosen sind auch gegen den kalten Wind eine gute Abhilfe. Somit nützen sie dir auch beim Zelten, wenn es nicht mal unbedingt regnet.
  • REGENJACKE: wasserdicht und winddicht soll sie sein.

Und warum sind Regenponchos NICHT geeignet für eine Trekkingtour?
Wenn es regnet und windet, werden deine Hosen doch auch nass, am Abend kannst du dich nicht gegen Kälte und Wind schützen (mit den Regenhosen kann man das) und bei den Pausen ist ein mühsames Rucksack abstellen und wieder anziehen schon vorprogrammiert. Du sagst nun, dass du den Rucksack nicht abziehen möchtest? Aber eine Rucksack-Freie-Pause tut jedem gut auf einer Trekkingreise.